Aufarbeitung

Wenn Frauen Kinder kriegen müssen
Aufarbeitung · 11. Juni 2021
Aufgrund meiner eigenen Aufarbeitung habe ich mich immer wieder mit meiner eigenen Familiengeschichte, mit Rollenbildern und gesellschaftlich anerkannten Erziehungsmethoden auseinandergesetzt. Ich teile mit dir daher im Artikel meine persönlichen Überlegungen zu den verheerenden Auswirkungen auf uns alle, wenn Frauen vorgegeben wird, wie viele Kinder sie kriegen sollen/müssen. Es ist ein schmerzhafter Artikel, bei dem es mir nicht um Schuldzuschreibung, sondern um Verständnis geht.

Selbstverteidigung: "Ihr seid keine Opfer!"
Aufarbeitung · 04. Juni 2021
Im Januar 2019 hatte ich einen eintägigen Selbstverteidigungskurs besucht. Von den Erfahrungen profitiere ich noch immer. Vor allem die Sätze "Ihr seid keine Opfer!" und "Seid laut!" habe ich tief verinnerlicht. Handlungsoptionen zu haben und mich wehren zu DÜRFEN, war für mich damals völlig neu. Als ich vorhin beim Spazieren in eine sehr unangenehme Situation geriet, war ich froh, dass mir diese Sätze wieder einfielen. Wie es ausging, erzähle ich dir im Artikel.

Ich schaue nicht weg - Stoppt sexuelle Gewalt!
Aufarbeitung · 04. Juni 2021
Nachdem ich vor kurzem auf Youtube eine NDR-Sendung über jahrzehntelange sexuelle Übergriffe eines Tennislehrers gesehen habe, weiß ich nicht, wohin mit meiner Wut. Wenn ich Leidensberichte lese, zweifle ich an der Menschlichkeit. Das systematische Wegsehen finde ich so pervers. Nun will ein Münchener Kardinal zurückgetreten. Fand ich erst gut. Aber dann dachte ich: "Warte mal..." Jahrhundertelang anderen Vorschriften machen und sich selbst an Unschuldigen vergehen. Ich finde das so würdelos!

Sexueller Missbrauch Gegen Desinteresse und Belächeln
Aufarbeitung · 02. Juni 2021
Sexueller Missbrauch ist leider Alltag. Familie, Sport, Kirche, Freizeit, Schule - Oft sind es Vertrauenspersonen, die sich an Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen vergehen. Ignoranz, Desinteresse, Wegsehen, Belächeln, Herunterspielen - Auch wenn diese häufigen Reaktionen extrem weh tun: Durch Youtube und Co. wird zumindest langsam sichtbar, wie groß das Ausmaß des Wegsehens ist. Im Artikel mache ich meiner Wut Luft und beginne, Erfahrungsberichte zu sammeln. Denn: Es reicht. Es ist genug.

10 Vorteile meines stationären Aufenthaltes in der Psychiatrie
Aufarbeitung · 12. April 2021
In diesem persönlichen Artikel teile ich mit dir die 10 Vorteile meines stationären Aufenthaltes in der Psychiatrie im Herbst 2018. Damit möchte ich zur Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen in unserer Gesellschaft beitragen. Denn gerade bei Depression, Angststörungen etc. ist unterstützender und offener Austausch so wichtig. Falls du von Empfindungen wie Versagen, Schuld, "Schwäche" gequält wirst, möchte ich dir sagen: Indem du dir Hilfe suchst, tust du etwas sehr Wertvolles für dich!

1 Jahr überwundene Depression - Eine Liebeserklärung an mich selbst
Aufarbeitung · 19. März 2021
Vor fast genau einem Jahr wurde mir bewusst, dass ich es nachhaltig aus der Depression geschafft hatte. Ein rund 1,5-jähriger, äußerst intensiver Weg lag damals hinter mir. Zum Jubiläum mache ich mir daher mit dem Artikel selbst ein Geschenk. Es ist eine öffentliche Liebeserklärung an mich selbst, ein Bekenntnis zu mir.

10 Tipps, wie du lernst, Nein zu sagen
Aufarbeitung · 02. Februar 2021
Nein sagen zu können, ist aus meiner Sicht nichts Selbstverständliches. Unter Umständen verhindern mächtige Schutzmechanismen aus der Kindheit und Jugend, dass du selbstbewusst, konsequent und authentisch Nein sagen kannst. Oft wählen wir auch zu schwierige Übungen, um das Nein sagen zu lernen. Daher erhältst du neben meinen Tipps auch Spielanleitungen für zwei einfache, effektive und achtsame Berührungsspiele. So hast du schnell einen Lernerfolg und du lernst deine Körpersignale kennen.

Warum wir uns manchmal den Tod wünschen
Aufarbeitung · 20. Januar 2021
Wenn das Leben für dich vor allem Überlebens- und Anpassungskampf bedeutet, ist es aus meiner Sicht sehr verständlich, wenn du in dir gelegentlich einen Wunsch nach Erlösung spürst. Wir erschrecken oft, wenn uns das große Tabuthema "Tod" begegnet. Respektvolle, offene und sensible Texte sind selten. Doch auch für mich bedeutete das Leben sehr lange nur eines: Kampf. Anhand einiger Tagebuchauszüge zeige ich dir, dass mein Wunsch nach Erlösung auch daher kam, weil ich an mir selbst vorbeilebte.

Was sich durch die Überwindung der Depression für mich änderte
Aufarbeitung · 11. Januar 2021
Wenn du dich dafür entscheidest, dich deiner Depression zu stellen, wirst du mit schwierigen Herausforderungen und möglicherweise chaotisch erscheinenden Veränderungen konfrontiert. Nein, der Weg ist nicht leicht. Im Artikel vergleiche ich den steinigen Aufarbeitungsweg daher mit dem Bergsteigen. Warum sich dieser Weg für mich gelohnt hat und welche Veränderungen sich in meinem Leben eingestellt haben, teile ich mit dir hier.

Sexueller Missbrauch: "Ich bin doch selbst schuld!"*
Aufarbeitung · 08. Januar 2021
Ja, ich wurde sexuell missbraucht. Ein Satz, der sich furchtbar schwer schreibt. Warum ich fest glaubte, am Missbrauch selbst schuld zu sein und wie ich die komplexen Schuldgefühle überwand, darüber schreibe ich in diesem Artikel. Der Text ist ehrlich, schonungslos und ich möchte damit ein Zeichen gegen sexuellen Missbrauch setzen. Bitte schätze für dich selbst ab, ob du ihn lesen kannst und möchtest.

Mehr anzeigen