Wer schreibt hier?

Unverschlossen Das bin ich

Ein herzliches Hallo an dich!

 

Ich bin Kirsten.

 

Ich freue mich, dass du auf meiner Seite Unverschlossen bist. Dein Besuch bedeutet für mich, dass du tiefer in dich selbst hineinschauen möchtest. Das berührt und beeindruckt mich.

 

Unverschlossen ist keine "typische" Ratgeberseite. Wenn ich meine Artikel schreibe, stelle ich mir vor, wir Beide sitzen beieinander und erzählen. Von Mensch zu Mensch, von Herz zu Herz. Dass du einen Teil deiner Lebenszeit auf meiner Seite verbringst, weiß ich wirklich zu schätzen.

 

Neben den Themen Depression, Gefühle, Skin Picking, Körperbild und Selbstliebe veröffentliche ich auf Unverschlossen auch eigene Gedichte und Sinnsprüche. Besonders bei Themen rund um psychische Erkrankungen ist es mir wichtig, die Dinge beim Namen zu benennen. Damit möchte ich signalisieren: „Darüber darfst du reden. Das ist ok. Das ist normal. Es ist kein Tabu.“ Ich bin davon überzeugt, dass unbesprochene und verdrängte Themen zu Tabus werden. Aus meiner Sicht wird offener, hilfreicher und unterstützender Austausch so allerdings deutlich erschwert, was nicht sein müsste.

 

Und so findest du hier die Essenz aus unzähligen Onlineartikeln, Kursen, Workshops, Podcasts, Youtube-Videos, meinen Tagebüchern, meinem „Heilungsordner“, in dem ich jedes große Plakat und jeden kleinen Notizzettel aufgehoben habe, vielen vielen vielen Tränen, meiner Therapie, überstandenen Panikattacken, aufgelösten Traumata und durchgeschriebenen Nächten.

Über mich Heilungsordner
Mein "Heilungsordner", in dem ich (fast) alles aufgehoben habe

Mein zentrales Herzensanliegen

Dieser eben erwähnten Essenz mische ich noch eine weitere Zutat bei. Ich bin mittlerweile der festen Überzeugung, dass enorme Selbstheilungskräfte aktiviert werden können, wenn wir einmal ganz ganz tief "gesehen" werden. Egal ob du 18, 35, 49, 60, 88 bist: Wenn einmal dein tiefer Kummer, das unaussprechliche Leid, dein verwundetes Herz, das zutiefst traurige und einsame innere Kind in dir wahrgenommen wird, kann dich das aus meiner Sicht auf neue Wege bringen. Und genau dieses behutsame und sehr respektvolle "Ich sehe dich" steckt in meiner ganzen Seite.

Dazu sei gesagt...

Ich bin keine Ärztin, Therapeutin oder Wissenschaftlerin. Den Anspruch soll die Seite auch nicht haben (natürlich achte ich aber auf seriöse Quellenangaben und Links).

 

Vor allem möchte ich dir Mut machen. Dir zeigen: „Ja, es ist möglich. Ja, du kannst für dich passende Wege zur Heilung finden. Ja, du bist stärker als deine Ängste. Ja, du hast ein tolles und gesundes Leben verdient.“ Ich weiß, wie schwer es ist. Doch es ist möglich.

Über mich Cottbus Sommer 2021
August 2021

Herzensdanke

Außerdem möchte ich mit Unverschlossen Danke sagen und mit der Seite etwas zurückgeben. Danke an all die Blogger, Autoren, Podcastersteller, Workshop-, Übungsgruppen- und Kursleiter, die ich kennenlernen durfte, Therapeuten, Ärzte, Pflegekräfte (ganz besonders an meinen Lieblingspfleger!), Youtuber, Coaches und an die Menschen, die mich immer zum genau richtigen Zeitpunkt inspirierten, mir halfen oder mich triggerten ;-). Lieber Max, liebe Anita, liebe Claudia, lieber Helfried, das geht vor allem in eure Richtung :-).

 

Neben meinem Lieblingspfleger möchte ich mich ebenfalls besonders bei Jörg Tscharke und meinem Schwesterherz bedanken. Ohne Jörg gebe es die Webseite nicht. Ideen für die Inhalte waren reichlich vorhanden, doch beim Thema Rechtliches kapitulierte ich ;-). Er hat den rechtlichen Rahmen und damit den Startschuss für diese Seite ermöglicht. Er war es auch, der auf den ursprünglichen Seitennamen kam ("Sag mal, was hältst du von www.geöffnet.de?"). Doch als ich mich im November 2020 für Jimdo entschieden hatte und die URL festlegen wollte, war der URL-Name schon weg. Ich war so schockiert und vor den Kopf gestoßen, dass ich alles hinschmeißen wollte. Mein geliebtes Schwesterherz googlete jedoch geistesgegenwärtig nach Synonymen und dann hielt mich nichts mehr :-).

Zum Abschluss und falls dich das ebenfalls interessiert

Über mich Bei Interesse

Mein Sternzeichen ist Löwe.

 

Nach dem Human Design gehöre ich zur Gruppe der Projektoren.

 

Mein Lebensbaum im keltischen Jahreskreis entspricht der Ulme.

 

Ich habe überwiegend weibliche Energie in mir, wobei ich meinen jeweiligen weiblichen und männlichen Anteil in mir in Einklang gebracht habe.

 

Ich bin großer Hobbit- und Herr-der-Ringe-Fan, besonders von Gandalf und Aragorn. Aber ich bin auch immer wieder völlig fasziniert von den Orks :-).

 

Aber ich steh auch auf Trickserien wie "Family Guy", "Hoops", "Paradise PD" und natürlich "Rick & Morty" ;-).

 

Mein Lieblingsmantra ist "Jaya Mata Kali" und ich LIEBE die Lieder von Ajeet. Aber ich höre auch viele andere Sachen gern :-).

 

Ich esse bewusst Fleisch und tierische Produkte. Allerdings nicht in Massen und beim Einkauf achte ich auf die Qualität.

 

Aus meiner Sicht sind wir Menschen und alle anderen Lebensformen gleichwertig und Teil EINES großen Gewebes, das sich LEBEN nennt.

 

Meine Vorbilder: Nelson Mandela, Alexei Nawalny, Greta Thunberg, Peter Wohlleben, Pippi Langstrumpf

 

Ja, und das kostet jetzt echt Überwindung, ich glaube an den Lichtkörperprozess. Denn ohne diesen Artikel wäre ich wahrscheinlich wahnsinnig geworden. Ich hätte meine Reise nicht geschafft. Doch einige Punkte sehe ich persönlich liebevoll kritisch (zum Beispiel das Thema "Lichtnahrung" und die Stufen 11 und 12). Und auch dieser Artikel half mir lange, meine Prozesse und Veränderungen durchzustehen.

 

Na gut, wenn ich schon dabei bin: Ich glaube an die Einheit und Dualität. Doch egal, ob Einheit oder Dualität: Aus meiner Sicht will das Leben gelebt werden. WIE wir es leben, ist dem Leben herzlich egal. Punkt.

 

Wer meint, "Einheit" bedeutet "Liebe" und aus diesem Grund die Einheitserfahrung machen möchte (Das Wort "Erleuchtung" mag ich persönlich nicht): In der Einheit gibt es nichts. "Dort" IST alles und nichts. Keine Liebe, keine Trennung, keine Gefühle, keine Gedanken, keine Wahrnehmung, keine Sinne, keine Individualität, kein Hunger, kein Durst, keine Erfahrung. Nein. Einheit bedeutet: PURES Sein. PURE Präsenz. Was manche daran "erstrebenswert" finden, hat sich mir bisher nicht erschlossen. Aber ich maße es mir auch nicht an, jemandem von diesem Weg abzuraten ;-).

 

Wenn mich jemand verletzt oder mir schaden will, kann ich ihn oder sie nicht dafür lieben. Und ich gebe der Person nicht nochmal die Gelegenheit und die Macht, mich auch noch "auf die andere Wange zu schlagen".

 

Genitalverstümmelung, Folter, Vergewaltigung, "Ehrenmorde", Kinderpornographie, aber auch Umweltzerstörung, die Denke "Der Mensch steht über allem" - Was tun wir einander an? Warum vernichten wir unseren eigenen Lebensraum?